TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen
  TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen          Seite empfehlen
TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen

Hotel-Unterkunfts Scherze


Hier ein paar Scherze, die mit Hotels, Unterkunft und Restaurat zu tun haben.

Vorlesung           Hotel-Restaurant Scherze



Vier Jahreszeiten

Der Eskimo sagt voller Stolz zu seinem Gast: "Auch wir haben vier Jahreszeiten - Juni, Juli, August und Winter."




Eingesperrt

Ein weiblicher Gast hat sich selbst im Zimmer eingesperrt und total hysterisch an der Rezeption angerufen, dass sie befreit werden müsse.




Wertsachen

Eine lustige Verwechslung trug sich in einem Hotel in Kuala Lumpur zu: Hier sperrte ein Gast seine Wertsachen statt im Safe in der Mikrowelle ein.




Liebesspiel

Skurril war die Beschwerde einer Firma, deren Vorstandsrunde vom Liebesspiel eines Paares im Hotel gegenüber des Bürogebäudes abgelenkt wurde.




Fernbedienung

Ein Gast in einem Hotel in Barcelona kam mit der TV-Fernbedienung an die Rezeption, um nachzufragen, wie denn bitte ein Anruf mit diesem Telefon gemacht werden solle.




Hai

Der Manager eines 4-Sterne-Hotels in Las Vegas berichtete von einem Hai, der sich plötzlich im Hotel-Pool befand. Woher der Raubfisch stammte, ist bis heute nicht geklärt.




Tête-à-têtes

Heimliche Tête-à-têtes von Geliebten gehören zum Alltag von Hoteliers. Seltener ist es, wenn solche in einer Prügelei zwischen Ehemann und Geliebten enden, wie in einem Hotel in Rom geschehen.




Satt

Auf einer Safari begegnet den Urlaubern ein Tiger. Ängstlich fragt einer den Reiseleiter: "Ist der denn nicht gefährlich?" - "Nein, keine Sorge, der ist satt-" - "Woher wissen Sie denn das?" - "Weil Herr Huber fehlt."




Bitte nicht stören

Der Gast eines Hotels in Edinburgh rief die Rezeption an, weil er nicht wusste, wie er sein Zimmer verlassen sollte. Auf die Antwort, dass es doch nur eine Tür gebe, erwiderte der Gast: "Ja, ja, aber an der ist ein Bitte nicht stören Schild."




Grossfamilie

In einem 4-Sterne Hotel in Mailand reiste ein Paar an mit einer Buchung für ein Doppelzimmer, für zwei Personen. Was die Mitarbeiter des Hotels als nächstes sahen, war der Rest der Grossfamilie, die über den Balkon in das Zimmer kletterte.




Bügeln

In einem Hotel in Duluth (USA) reinigte eine Hotelmitarbeiterin einige Kleidungsstücke des Präsidentschaftskandidaten und setzte eines beim Bügeln in Brand. Das löste den Feueralarm aus und innerhalb von 45 Sekunden machte sie auch noch Bekanntschaft mit dem Secret Service.




Zimmerpreise

Ein Schotte steht an der Hotelrezeption und sucht ein Zimmer. Er fragt den Portier nach dem Preis: "Bis zur zweiten Etage kostet ein Zimmer 40 Pfund, bei der dritten 30 Pfund und ein Zimmer in der letzten Etage kostet 20 Pfund." Der Schotte überlegt und antwortet: "Danke für Ihre Mühe, aber ihr Hotel ist mir zu niedrig."




Tod klopft

In einem 4-Sterne-Hotel in Dresden klopften der Restaurant-Manager, schwarz gekleidet, und der Koch, weiss gekleidet, an die Tür eines Hotelzimmers. Der Gast, ein sehr alter Herr, öffnete die Tür, sah die beiden an und sagte: "Oh, für mich ist doch noch gar nicht die Zeit gekommen, um zu sterben" und schloss die Tür.




Vater und Sohn

In einem Hotel in Hamburg fand ein Mitarbeiter einen nackten, betrunkenen Mann in der Lobby. Zur Ausnüchterung brachte er ihn in einen leeren Raum. Dreissig Minuten später stiess derselbe Mitarbeiter auf einen weiteren nackten und betrunkenen Mann, den er in denselben Raum brachte. Später kamen beide ausgenüchtert zur Rezeption und es stellte sich heraus: sie waren Vater und Sohn.




Dudelsack

Mike, ein junger Schotte, hatte ein paar Urlaubstage in London verbracht. Später fragte ihn ein Freund, wie es gewesen sei. "Sehr schön", erwiderte er zurückhaltend. "Aber komische Leute sind das da unten." "Wieso denn?" "Eines Nachts sehr spät trommelte plötzlich ein Mann gegen meine Tür, brüllte und tobte und benahm sich wie ein Verrückter. Um zwei Uhr nachts." "Und was hast du gemacht?" "Gar nichts. Ich habe ganz ruhig weiter auf meinem Dudelsack gespielt."




Falsches Zimmer

Der Direktor eines 4-Sterne-Hotels in Istanbul erwartete seinen Bruder als Gast. Für ein Treffen nach Dienstschluss betrat er dessen Zimmer mit einem Generalschlüssel. Während er, wie verabredet, auf ihn wartete, bediente er sich an der Minibar, duschte und rasierte sich. Als er aus dem Bad kam, stiess er auf den echten Gast des Zimmers. Und der war nicht sein Bruder. Er hatte die Zimmer verwechselt. Zum Glück verfügte der Gast über genügend Humor, um sich darüber zu amüsieren.




Hochzeitsnacht

In einem Madrider Hotel ging eines Morgens der Anruf eines frisch gebackenen Ehemanns ein, der tags zuvor seine Hochzeit gefeiert hatte. Er sagte, er sei gerade aufgewacht und neben seiner Ehefrau liege ein Mann. Er kenne ihn nicht, seine Frau ebenfalls nicht und wach zu kriegen sei er auch nicht. Später stellte sich heraus, dass es ein Gast war, der nachts sturzbetrunken auf das falsche Stockwerk ging und in das Hotelzimmer der Frischvermählten, die in ihrer Aufregung vergessen hatten, die Tür zu verriegeln.




Ausgesperrt beim Rollenspiel

Eines Nachts sperrte eine Frau ihre Begleitung – ein bekannter deutscher Unternehmer, obendrein nur mit Frauenunterwäsche bekleidet – während eines Rollenspiels aus dem Zimmer aus. Nur blöd, dass es auf dieser Etage 30 weitere voll belegte Zimmer gab und es in einer Stadt wie Berlin nie wirklich Nachtruhe gibt. Auch das Betteln und Klopfen hatte ihm nicht die erhoffte Erlösung gebracht. Das Personal musste die peinliche Situation letztendlich beenden und die dominante Dame bitten, den Herren doch wieder ins Zimmer zu lassen.




Weckruf

Ein deutscher Moderator und Komiker – Stammgast und immer sehr freundlich zum Personal – hatte einmal einen ganz besonderen Wunsch: Er bestellte wie gewohnt direkt an der Rezeption einen Weckruf und der Rezeptionist fragte, ob es denn etwas Besonderes sein darf. "Ein Morgenständchen wäre schön", war seine Antwort. Um 05.45 Uhr nahm der Rezeptionist dann also all seinen Mut zusammen und trug unter den Augen und Ohren seiner Kollegen 'Guten Morgen Sonnenschein' vor. Verschlafen erwiderte der Gast, er würde zwar wirklich gruselig singen, es hätte aber seinen Zweck erfüllt.




Helikopter

Was machen fünf Blondinen auf einem hohen Hoteldach? Helikopter füttern.




Grüss Gott

Stehen zwei Männer vor dem Lift eines Hotels. Sagt der eine: "Grüss Gott." Darauf der andere: "So hoch hinauf fahre ich nicht."




Briefpapier

In einem Hotel bittet ein Mann an der Rezeption um ein paar Bogen Briefpapier. "Sind Sie ein Gast bei uns?" fragt der Empfangschef. "Nein", erwidert der Mann entrüstet, "ich bin kein Gast. Ich zahle 150 Euro für mein Zimmer!"




Eine Stunde

Das frisch verheiratete Paar kommt ins Hotel. "Bitte das schönste Doppelzimmer für zwei Nächte", sagt der Mann zum Portier. Der lächelt die Frau an: "Da haben Sie aber Glück, sonst nimmt er das Zimmer nur für eine Stunde."




Preiswertes Zimmer

"Ein preiswertes Zimmer, bitte", verlangt der Gast. "Wir haben leider nur noch Zimmer mit Meerblick. Die kosten 20 Franken extra", erklärt der Rezeptionist. Darauf der Gast: "Und wenn ich ganz fest verspreche, nicht hinzuschauen?"




Gummi

Die Mutter sieht ihr Kind im Hotelpool. Sie ruft besorgt: "Was machst du da?" - "Ich schwimme in einem alten Autoreifen!" - "Lass das, bitte! Mit einem kaputten Gummi hat dein Leben angefangen. Ich möchte nicht, dass es damit endet!"




Türe zu

Ein adliger Mexikaner kommt in ein deutsches Hotel und wird nach seinem Namen gefragt. "Antonio Bastiano Maria Coimbra de la Colonia Y Acevedo." Darauf der Portier: "Na dann kommen sie mal alle rein, aber der letzte macht die Tür zu."




Kondom

Ein Gast ruft die Hotelrezeption an. "Ich habe ein Problem. Ich hab mein Kondom vergessen." Der Rezeptionist: "Aha. Brauchen Sie jetzt die Pille danach oder ein Kondom?" Der Gast: "Was?" Rezeptionist: "Ich lege Ihnen umgehend eins vor die Tür."




Vogelkot

Auf einem Campingplatz sieht ein Camper auf seinem Wohnwagen einen grossen Klecks Vogelkot und meint: "Boah! Scheisse ist der gross!" Ein anderer Camper meint im Vorbeigehen: "Sei mal froh, dass ich nicht fliegen kann!" und geht weiter seines Weges.




Tausendfüssler

Die Frischvermählten verbringen die Hochzeitsnacht in einem Hotel. Die Braut begibt sich ins Badezimmer. Da hört der Bräutigam wie sie zählt: "1, 2, 3 ... 52, 53 ..." Er glaubt an ein geheimes Ritual und wartet geduldig. Eine Viertelstunde vergeht. Dann hört er: "997, 998, 999. Hilfe, ein Tausendfüssler!"




Geträumt

Schlafen drei Männer im Urlaub nebeneinander in einem Zelt. Am nächsten Morgen sagt der, der rechts schlief, er habe geträumt, jemand hätte ihm einen runter geholt. Der Linksschlafende erwidert: "Hey, das habe ich auch geträumt!" Sagt der in der Mitte: "Ich nicht, ich hab geträumt ich war Ski fahren."




Spiegel

Ein Ostfriese fährt nach Bayern in den Urlaub und sieht in seinem Hotel einen Spiegel an der Wand. Er packt ihn ein und schickt ihn seinen Eltern mit einem Brief auf dem steht: "Schaut nur wie nett die Bayern sind. Die haben hier sogar ein Bild von mir aufgehängt." Der Vater sieht sich den Spiegel an und sagt zu seiner Frau: "Mein Gott, ist unser Sohn alt geworden." Die Mutter schaut über Vaters Schulter in den Spiegel und sagt: "Kein Wunder, wenn er mit so einer hässlichen alten Frau zusammen ist."




Baröffnung

Beim Hotelportier läutet das Telefon. "Entschuldigen Sie, wann mach bei Ihnen die Bar auf?" "Um neunzehn Uhr", erwidert der Portier. Zwei Stunden, inzwischen schon ein bisschen angeheitert erkundigt sich der Anrufer wieder, wann die Bar aufmache. Und einige Stunden später ruft er noch einmal an, diesmal in volltrunkenem zustand, wann endlich die Bar aufmache. Der Portier antwortet ziemlich ungeduldig: "Um neunzehn Uhr. Können Sie denn nicht abwarten, bis sie in die Bar hinein können?" "Was heisst hier hinein, ich will hier raus!"




Campen

Ein Mann und eine Frau gehen Campen, bauen ihr Zelt auf und schlafen ein. Einige Stunden später weckt der Mann sie auf und meint: "Schaugerade hinauf, in den Himmel und sage mir, was Du siehst!" Die Frau sagt: "Ich sehe Millionen Sterne." Der Mann fragt: "Und was denkst Du jetzt?" Sie überlegt eine Minute: "Astronomisch gesehen sagt es mir, dass da Millionen von Galaxien und Billionen von potentiellen Planeten sind. Astrologisch sagt es mir, dass der Saturn im Löwen sthet. Zeitmässig sagt es mir, dass en ungefähr 03:15 Uhr ist. Theologisch sagt es mir, dass der Herr allmächtig ist und wir alle klein und unbedeutend sind. Meteorologisch sagt es mir, dass wir morgen einen wunderschönen Tag bekommen. Sag Du mir jetzt, was Dir in den Sinn kommt." Der Mann ist für einen Moment still und sagt dann: "Praktisch gesehen sagt es mir: Jemand hat unser Zelt geklaut!"




Hotelzimmer

Das schönste im Urlaub ist wenn man endlich im Hotel ankommt. Ein Urlauber erzählt: "Beim letzten Urlaub, in einem 2 Sterne Hotel, habe ich mich wie zu Hause gefühlt. Sperrholzmöbel, blätternde Wandfarbe, die letzte Badreinigung fand wohl vor 23 Wochen statt, genau wie bei mir zu Hause. Wenn man jemanden umbringen möchte, macht man das am besten in einem Hotelzimmer. Auf einem durchschnittlichem Hotelbett sind so viele DNA-Spuren, da findet man einem nie. Schön sind auch immer diese Hotelwände. Frischhaltefolien bieten definitiv mehr Schallschutz. Wenn man hört, wie die Zimmernachbarn ihre Intimitäten ausüben, diese Bilder kriegt man nicht mehr aus dem Kopf. 'Oh Gabi, oh Gabi, genau sooooo nicht!' Man sollte sich nur noch 4 Sterne Hotels buchen, denn das Geld das man bei 2 Sternen spart, investiert man sowieso in Alkohol, um sich das Zimmer schön zu saufen."




Entscheidung

Ein leitender Beamter verbringt seinen Urlaub auf einem Bauernhof. Nach drei Tagen Entspannung fängt er an sich zu langweilen. Er fragt den Bauern, ob dieser nicht Arbeit für ihn hätte. Der Bauer überlegt kurz und sagt dann: "Der Stall könnte mal ausgemistet werden!" Insgeheim denkt er: Das wird nichts werden in den 14 Tagen, die der noch hier ist. Der Bauer fährt anschliessend zum Markt, um seine frischen Erdbeeren zu verkaufen. Als er nach drei Stunden nach Hause kommt ist der Stall bereits vollständig gemistet. Er denkt, unsere Staatsdiener scheinen ja wirklich belastbar zu sein. Am nächsten Tag fragt der Gast erneut nach Arbeit. Der Bauer antwortet, er habe seine letzte Kartoffelernte noch im Keller. Der Gast möge diese doch mal sortieren. Die grossen in die Verkaufskisten und die kleinen in die Tierfutterkiste. Am späten Abend kehrt der Bauer nach einer ausgiebigen Sauftour heim. Er denkt sich: Nun will ich doch mal schauen, ob dieser Gast schon mit seiner Arbeit fertig ist. Er geht in den Keller, nichts ist bisher gemacht. Dafür sieht er in der Ecke eine jämmerliche Gestalt mit einer Kartoffel in der Hand, die ständig schluchzt: "Ich bin seit 25 Jahren im Staatsdienst, ich habe immer treu gedient - warum muss ich jetzt eine Entscheidung treffen?"




Bewerbungen

Wer ein neues Hotel eröffnet braucht auch viel neues und gutes Personal - nicht immer ein einfaches Unternehmen wie Hotel Kameha CEO feststellen musste. Für sein neues Haus in Zürich erhielt er allerlei kuriose Bewerbungen. Den Wunsch nach einer Stelle als «Glockenjunge» kann man angesichts des existierenden englischen Begriffs «Bellboy» noch nachvollziehen. Dass aus Personalchefin Frau Egli «Frau Eklig» und aus Human Resources Coordinator Frau Nussbaumer «Frau Baumnuss» wurde, kam weniger gut an - genauso wie die mehrfache Erwähnung eines Kamels, womit wohl das Kameha gemeint war. Grosses Fettnäpfchen-Potenzial haben auch die Bewerbungsbilder: Das Oben-ohne Foto eines Barkeepers wurde genauso wenig goutiert wie das Porsche-Bild eines Doorman-Aspiranten. Etwas subtiler ging da derjenige Bewerber vor, der sicherheitshalber gleich zwei Bilder mitschickte - eins von einem asiatischen Mann und eins von einem europäischen.




Klopapier

Kommt ein Mann in ein Hotel und fragt nach einem Zimmer. Antwortet der Portier: "Zimmer 13, Erdgeschoss. Aber gehen sie nicht aufs Klo." Muss der Mann in der Nacht mal auf Toilette. Er hört eine seltsame Stimme: "Ich bin der Nachtvampir und brauche Blut von dir." Am nächsten Morgen liegt er tot auf dem Sofa. Kommt eine Frau ins Hotel und fragt auch nach einem Zimmer. Sagte der Portier: "Zimmer 13, Erdgeschoss. Aber gehen sie nicht aufs Klo. Dort wurde schon eine Leiche gefunden." Muss die Frau in der Nacht mal aufs Klo. Sie hört auch die seltsame Stimme: "Ich bin der Nachtvampir und brauche Blut von dir." Am nächsten Morgen liegt sie tot auf dem Bett. Kommt Fritzchen ins Hotel und fragt ebenso nach einem Zimmer. Antwortet der Portier wieder: "Zimmer 13, Erdgeschoss. Aber gehen sie nicht aufs Klo. Dort wurden schon zwei Leichen gefunden." Muss auch Fritzchen mal in der Nacht aufs Klo. Auch er hört die seltsame Stimme: "Ich bin der Nachtvampir und brauche Blut von dir." Sagt Fritzchen: "Ich bin der Fritz von hier und brauche Klopapier."




Tropft von der Decke

Ein Gast zum Portier: "In meinem Zimmer tropft es von der Decke. Ist das immer so?" Der Portier: "Nein, mein Herr, nur wenn es regnet!"




Geküsst

Im Hotel empört sich die Gattin. "Karl, hast du tatsächlich das Zimmermädchen geküsst?" Er: "Entschuldige, ich dachte, es sei der Liftboy."




Besteck

"Wie heisst das Hotel bloss, mit dem wir in München so sehr zufrieden waren?" - "Ich weiss es auch nicht mehr. Ich müsste auf dem Besteck nachsehen!"




Zimmerkellner rufen

"Wie war denn dein Wintersporthotel?" - "Zu gross." - "Wieso?" - "Immer wenn ich den Zimmerkellner gerufen habe, wurde mir ein Ferngespräch berechnet."




Schlafen

Das Ehepaar fragt an der Rezeption des Hotels: "Was kostet bei Ihnen ein Doppelzimmer?" Antwortet der Portier: "Das kommt ganz auf die Lage an." Meint die Frau: "Wir schlafen auf dem Rücken."




Zelt geklaut

Ein Ehepaar ist am zelten. Mitten in der Nacht weckt der Mann seine Frau auf und fragt sie: "Was sieht Du in den Sternen?" Die Frau: "Ich sehe, dass wir morgen schönes Wetter haben werden." Der Mann: "Du Idiot! Jemand hat uns unser Zelt geklaut!"




Fotos

Geht ein Mann ins Fotogeschäft, um seine Urlaubsfotos abzuholen. Die Verkäufern kommt mit einem Stapel Fotos und meint: "Das sind aber eine ganze Menge Fotos. Muss wohl ein schöner Urlaub gewesen sein." Der Kunde: "Habe Sie eine Ahnung. Es war eine einzige Katastrophe. Aber ich habe alles lückenlos dokumentiert." Die Verkäuferin: "Mein Gott, so viele Mängel?" Der Kunde: "Nein, eigentlich war es nur der Wasserhahn der getropft hat. Aber Tag und Nacht, schauen Sie selbst. Hier, und hier, und hier, und hier ..... Damit mache ich das Hotel fertig."




Hotelbewertung

Bei Hotelbewertungsportalen ist es immer so eine Sache: Was ist echt, was ist geschummelt. Ein Hotelbewertungsportal hatte das Bellgrove Hotel in Glasgow unter Grossbritanniens 100 besten Hotels gelistet, nachdem sich die User mit Komplimenten überschlugen: Von exzellentem Essen und zuvorkommendem Raum-Service war die Rede und von luxuriösen Zimmern und einem Juwel von einem Spa. Dabei dürfe man sich nicht davon abschrecken lassen, dass es von aussen nicht so schön aussehe. Kein Wunder, das Bellgrove Hotel ist in Tat und Wahrheit ein Obdachlosenheim. Dessen Manager wunderte sich schon über die zahlrechen Buchungsanfragen. Das Hotelbewertungsportal hat die Scherzeinträge inzwischen entfernt.




Getrennte Zimmer

Das nächste mal machen wir Urlaub in getrennten Zimmern, meines in der Karibik deines bei deiner Mutter.




Regen

Peter macht Ferien in den Bergen und fragt die Hotelwirtin: "Regnet es hier immer?" "Nein, im Winter schneit es."




Wie zu Hause

"In meinem Hotel fühlte ich mich wie zu Hause." - "Ach, du Ärmster. Manchmal hat man eben viel Pech im Urlaub!"




Kuss geweckt

Hotelgast zum Zimmermädchen: "Ich möchte mit einem Kuss geweckt werden." Sie: "Ist gut, ich sage es dem Nachtportier."




Fahrstuhl

Der Fahrstuhlführer im Hotel fragte den Gast: "Welches Stockwerk?" Der Gast: "Vierter Stock, falls es für Sie kein Umweg ist."




Vom Hahn gewckt

Bauer Huber zu seinem Urlaubsgast: "Bei uns wird man morgens vom Hahn geweckt." - Nicht schlecht. Dann stellen Sie ihn bitte auf halb zehn."




Suppe

"Mein Teller ist ganz feucht", beschwerte sich der Reisende im Luxushotel. "Sei doch ruhig", flüsterte seine Frau, "das ist doch schon die Suppe."




Handtücher geklaut

Der Richter vorwurfsvoll zum Angeklagten: "Sie haben in dem Hotel Handtücher geklaut. Wissen Sie, was darauf steht?" - "Natürlich, Hotel Adler."




Maus im Zimmer

Ein Hotelgast ruft beim Nachtportier an: "Ich habe eine Maus im Zimmer!" - "Macht nichts, die Dame kann sich auch noch morgen früh anmelden."




Lachkrampf

"Herr Direktor, der Gast in Zimmer achtundzwanzig hat einen Lachkrampf. Soll ich einen Arzt benachrichtigen?" - "Nicht nötig. Zeigen Sie ihm die Hotelrechnung."




Fliessendes Wasser

Ein Gast steht vor der Rezeption des Hotels: "Ich habe ein Einzelzimmer bestellt. Mein Name ist Hecht." "Mit fliessendem Wasser?" "Nicht nötig, ich heisse nur so."




Zimmerschlüssel

Herr Müller verlangt im Hotel nach dem Schlüssel für Zimmer 186. Fragt der Portier: "Sind Sie denn unser Gast?" "Nein, ich muss 150 Euro für die Nacht bezahlen."




Bringt Wasser

Im Hotel ist ein Feuer ausgebrochen. Die Leute schreien: "Wasser! Bringt Wasser!" Plötzlich öffnet sich eins der Fenster und ein Mann ruft: "Aber auf Zimmer 306 bringt ihr Bier!"




Maus im Bett

Herr Meier hört es nachts in seinem Hotelzimmer rascheln und ruft die Rezeption an: "Ich habe eine Maus im Bett." "Schön für Sie, die Anmeldung können Sie morgen früh ausfüllen."




Sind sie verheiratet

Ein Liebespaar mietet sich im Hotel ein Doppelzimmer für eine Nacht. "Sind Sie verheiratet?", fragt der Portier beiläufig. "Ja", antwortet der Mann. "Ich auch", fügt seine Begleiterin hinzu.




Direktor

Der Gast zum Zimmermädchen: "Wer war der Mann heute Morgen, der alle Zimmerbetten durchsucht hat?" - "Das war der Direktor vom Flohzirkus, der hat bei uns das Jagdrecht gepachtet!"




Nächste Behausung

"Wie komme ich zu der nächstenmenschlichen Behausung?", fragt ein Autoreisender in der Wüste einen Araber. "Da fahren Sie jetzt immer geradeaus, und übermorgen biegen Sie links ab."




Negligé

Meier fährt nach Paris. Als er im Hotel ankommt findet er im Schrank ein bezauberndes Negligé. Da klingelt er nach dem Pagen, gibt ihm das Hemdchen und sagt: "Zum Portier, füllen lassen!"




Hotelverlängerung

Der Gast fragt im Dorfhotel: "Bekomme ich Ermässigung, wenn ich vie Wochen bleibe?" Die Rezeptionistin: "Da muss ich zuerst den Chef fragen. So lang hat es noch keiner bei uns ausgehalten."




Empfehlung

Die Pensionswirtin zum abreisenden Gast: "Nicht wahr, Sie empfehlen mich doch in Ihrem Bekanntenkreis weiter'?" "Ja, sehr gern, nur weiss ich im Moment niemanden, gegen den ich etwas habe."




Zimmer mit Dusche

An der Hotelrezeption wundert sich der Gast: "Wie kann das denn sein? Im Aushang steht: Zimmer mit Bad 50 Euro und Zimmer mit Dusche 250 Euro." Meint die Dame am Schalter: "Ich bin Fräulein Dusche."




Glühwürmchen

Schröders kämpfen beim Zelten ständig gegen Mücken. Als es dunkel wird, kommen ein paar Glühwürmchen angeflogen. "Bloss weg!" sagt Schröder, "jetzt suchen uns die Biester schon mit Taschenlampen."




Verlassen

Im Hotel Palace sitzt ein Prominenter auf der Terasse und liest die Zeitung. "Du, Petra!", ruft er, "hast du schon die Klatschspalte gelesen? Einfach lächerlich! Da steht, du hättest mich veröassen. Petra? Petra?"




Bettwäsche

Fragt der Feriengast, nachdem er vom Hotel nicht sonderlich begeistert ist: "Ist wenigstens die Bettwäsche sauber?" "Aber selbstverständlich", antwortet der Portier. "Ihre Vorgänger haben jeden Tag im Pool gebadet."




Skiurlaub

"Na, wie war denn der Skiurlaub?" "Ach, miserabel!" "Wieso denn das? Ich denke, das Essen war klasse, das Hotel phantastisch, das Wetter prima!" "Ja, schon! Aber der Fernseher flackerte vom ersten Tag an furchtbar."




Gürtel

Am üppigen Hotel-Buffet, in einem All-Inklusive Hotel in der Türkei, steht ein Gast in der Schlage. Als er an der Reihe ist, spricht ihn der Koch an: "Alles in Ordnung?" Gast: "Nichts ist in Ordnung! Ich habe keinen Gürtel mehr!"




Hotelbett

Tommi erzählt: "Stell dir vor, als ich im Urlaub in Amerika war, hatte ich ein Hotelbett, in dem schon Michael Jackson, Jon Bon Jovi und Madonna geschlafen haben!" Darauf Tina trocken: "War es nicht ein bisschen eng, so zu viert?"




Ansichtskarte

"Wünscht der Herr noch etwas?" fragt der Hotelpage, nachdem er dem Paar das Zimmer geöffnet hat. "Nein, danke." - "Und für die Frau Gemahlin?" - "Oh, das hätte ich beinahe vergessen", antwortet der Herr "bringen Sie mir bitte eine Ansichtskarte."




Stierkampf

Der Hotelgast hinterlässt an der Rezeption eine Nachricht: "Heute Nacht haben in meinem Zimmer zwei Mäuse gekämpft." Als er auf sein Zimmer zurückkehrt, findet er folgende Mitteilung: "Sie haben bei den Preisen doch nicht wirklich einen Stierkampf erwartet."




Hochzeitsreise

Die Hochzeitsreisenden übernachten in einem Hotel, das gegenüber einer Kaserne liegt. Morgens um sechs Uhr ist drüben Wecken. "Rrraus!" brüllt der Spiess. Da klammert sich die junge Frau an ihren Mann und flüstert: "Oh, Karl-Heinz, lass dir nichts befehlen!"




Bad oder Dusche

Tourist zur Dame an der Rezeption: "Ein Zimmer, bitte schön." - "Möchten Sie eines mit Bad oder eines mit Dusche?" Der Mann ist knapp bei Kasse. Deshalb erkundigt er sich: "Was ist der Unterschied?" Die Empfangsdame pikiert: "Unter der Dusche müssen Sie stehen."




Schnauzer

Eine deutsche Familie möchte in einem Hotel in New York einchecken. Ein schwarzer Amerikaner sitzt an der Rezeption. Rezeptionist: "Wo kommt ihr denn her?" Familienvater: "Wir kommen aus Deutschland." Rezeptionist: "Ah Hitler Hitler. Und wo sind eure typischen Schnauzer?"




Keine Rückwand

Peter macht Ferien auf dem Bauernhof, auf einem alten, der noch das Häuschen mit dem Herzen an der Tür hat. Doch zu Peters Schrecken hat es keine Rückwand. "Aber das macht doch nix", beruhigt ihn die Bäuerin, "vorn ist ja die Tür vor und von hinten kennt Sie hier doch keiner."




Telefonanruf

Ein Direktor macht mit seiner Sekretärin eine Reise nach Paris. Kaum sind die beiden im Hotelzimmer verschwunden, klopft der Portier und bittet den Herrn Direktor ans Telefon. Fragt die Dame: "Wer will denn meinen Mann sprechen?" Flüstert der Portier: "Sie selbst, gnädige Frau!"




Hotelzimmer

Ein Schotte möchte ein Hotelzimmer. Als er den Portier fragt, wie viel dieses denn kostet. Meint der Wirt: "Bis zum zweiten Stock kostet ein Zimmer 40 Pfund, beim dritten 30 Pfund und beim letzen kostet es 20 Pfund." Der Schotte darauf: "Vielen Dank, aber das Hotel ist mir zu niedrig."




Wärme, Tiefe

Sitzen ein Weisser und ein Schwarzer in Mallorca am Hotelpool. Der Weisse packt sein edelstes Teil aus, hängt ihn in den Pool und meint nach einigen Sekunden "18 Grad warm." Daraufhin packt der Schwarze Seinen ebenfalls aus, hängt ihn in den Pool und sagt: "Yo, und 69 cm tief."




Wanze

Der Urlauber trägt sich ins Fremdenbuch ein. Dabei läuft ihm eine dicke Wanze über den Kugelschreiber. Sagt er: "Das Zimmer nehme ich nicht. Wanzen habe ich ja schon in vielen Hotels angetroffen, aber das sie sich gleich nach meiner Zimmernummer erkundigen, das noch nicht!"




Hotelzimmer Nummer

Herr Lehmann sieht nach dem Urlaub nicht gerade erholt aus. Teilnahmsvoll erkundigen sich die Kollegen, wie denn sein Urlaub gewesen sei. "Ich hatte das Zimmer Nr. 100 im Hotel, aber vom Türschild war die 1 abgefallen. Du kannst Dir vorstellen, wie mein Urlaub war, bis ich es bemerkte."




Hotelbrand

Hotelbrand in Spanien. Unten wird ein Sprungtuch gespannt. Als der erste Tourist springt, ziehen die Spanier das Tuch weg und schreien: "Olè!" Ein Tourist aus Österreich sieht das und schreit: "Euch trau ich nicht! Alle, die das Sprungtuch halten: Einen Schritt zurück und das Tuch auf den Boden legen!"




Bungalow Schlüssel

Die hübsche Susanne macht Urlaub an der Riviera. Für zwei Wochen mietet sie von einem glutäugigen Italiener einen Bungalow. "Hier sind zwei Schlüssel für das Häuschen", sagt er und wendet sich zum Gehen. "Moment!" sagt sie und reicht ihm augenzwinkernd einen der Schlüssel zurück. "Hier ist die Miete."




Heiraten

Das junge Paar hat herrliche Ferienwochen Tegernsee verbracht. Als sich die jungen Leute nach dem Urlaub beim Portier verabschieden, flüstert er: "Es freut mich, gnädige Frau, gnädiger Herr, das es Ihnen bei uns so gefallen hat. Darf ich Ihnen unser Hotel für den Fall empfehlen, dass Sie wirklich bald heiraten?"




Gärtner im Schloss

Der Lord führt eine Gruppe Touristen durch sein Schloss. Einer der Besucher hat eine ausserordentliche Ähnlichkeit mit dem Lord. "War Ihre Mutter vielleicht einmal Stubenmädchen bei uns?", fragt der Adelige herablassend. "Nein", erwidert der Besucher, "aber mein Vater hat vorübergehend als Gärtner im Schloss gearbeitet."




Fliessendes Wasser

Herr Meier ist im Urlaub. Er hat sich etwas Besonderes ausgesucht und ist auf den Balkan gefahren. Spätabends kommt er in eine kleine Stadt. Er hält vor einem unscheinbaren Hotel. "Sagen Sie", fragt er den Besitzer, "kann ich hier ein Zimmer mit fliessendem Wasser haben?" - "Wieso?" frage ihn dieser fassungslos. "Wollen Sie vielleicht angeln?"




Packen

Während eines Fortbildungsseminars. Drei Teilnehmer, sie im Business-Kostüm, er im Anzug, unterhalten sich zu Ende des Seminars auf dem Hotelflur. Sie: "So, wenn ich im Zimmer bin, werde ich erstmal packen." Er: "Wow! Endlich mal eine Frau, die es ausspricht!" Die zweite Frau: "Was denn? Packen?" Er: "Äh, achso, ich habe kacken verstanden."




Hotelgast in Florida

Ein Hotelgast in Florida beschwert sich, dass das Dach über seinem Bad undicht sei und verlangt nach drei Tagen, als sich immer noch nichts getan hatte, den Direktor zu sprechen. Doch der zieht sich elegant aus der Affäre: "Mein Herr, bei schlechtem Wetter kann ich den Schaden nicht reparieren lassen, und wenn die Sonne scheint, erübrigt es sich ja."




Parkschranke

Eine Frau fährt an die Parkschranke ihres Hotels heran und zeigt dem Parkwächter einen Firmenausweis. Als das keine Reaktion auslöst, wird sie ungemütlich: "Ich habe einen Termin!" Parkwächter: "Bei wem bitte?" Die Frau zögert kurz und ruft dann völlig verzweifelt: "Mit der Toilette, verdammt!" Der Parkwächter biegt sich vor Lachen und öffnet die Schranke.




Fliegen auf der Toilette

Um 5 Uhr morgens kommt ein Hotelgast an die Rezeption und beschwert sich, dass fürchterlich viele Fliegen auf seiner Toilette herumfliegen. Darauf meint der Portier: "Man geht ja auch nicht um 5 Uhr morgens aufs Klo. Gehen Sie um 12 Uhr wieder aufs Klo." Gast: "Warum denn ausgerechnet um 12 Uhr?" Portier: "Weil dann alle Fliegen im Speisesaal sind."




Abkürzung

Krause trägt sich in das Gästebuch des kleinen Hotels ein und bemerkt, dass hinter dem Namen eines Gastes die Abkürzung 'MdB' steht. "Was bedeutet das?", fragt er den Portier. "Mitglied des Bundestages, mein Herr." Krause greift zum Kugelschreiber und malt hinter seinen Namen die Buchstaben 'MdO'. "Und was bedeutet das?", möchte der Portier wissen. "Mitglied der Ortskrankenkasse."




Zimmernachbarn

"Ach, Schatz", bittet Frau Bollmann, "erzähle doch noch mal, wie ich unseren Zimmernachbarn in Rimini das Leben gerettet habe." "Ja, das war so: Meine Frau hat die Arie der Aida im Hotelzimmer gesungen. Da klopften die von nebenan an die Wand und haben gerufen: "Wenn Sie nicht sofort mit Ihrem Gekreische aufhören, bringen wir uns um." Sehen Sie, und da hat sie aufgehört und eine Familie gerettet."




Zimmer frei

Meier fährt in Urlaub Unangemeldet. Prompt erklärt ihm der Portier des Grandhotels, dass alle Zimmer besetzt seien. "Sagen Sie mal, Bester", fragt Meier. "Angenommen der Bundeskanzler würde ihr Hotel beehren, wäre dann auch kein Zimmer frei?" "Aber natürlich hätten wir dann eins!" "Nun, so geben sie mir das. Der Bundeskanzler kommt nämlich nicht!" Reisender: "Dann geben Sie mir bitte ihr Zimmer. Sie kommt heute nicht!"




Lange Haare

Nach einer behobenen Störung am Internet unterhält sich der äusserst langhaarige Techniker mit dem älteren, glatzköpfigen Hotelier. Hotelier: "Mann, Ihre Haare werden auch immer länger! Hat das eine bestimmte Aussage?" Techniker: "Naja, ich mag lange Haare. Und es spricht ein Stück für meinen Musikstil." Hotelier: "Ah, Rocker!" Techniker: "Ja, genau die Richtung." Hotelier: "Ich sag Dir, hätt ich noch Haare, würde ich mithören!"




Süsse Popöchen

In einem Hotel kann ein Gast nicht schlafen, weil ein Liebespaar im Nebenzimmer keine Ruhe gibt. Er wälzt sich seufzend hin und her und wird allmählich wütend. Der drüben flötet nun fröhlich ununterbrochen: "Ja, wem gehört denn das süsse Popöchen? Ja, wem gehört es denn? Wem denn? Ja wem?" Da hämmert der Gast wütend mit dem Schuh gegen die Wand und brüllt: "Es wird sich doch feststellen lassen, wem dieser verdammte Hintern gehört!"




Portier telefoniert

Der Hotelchef hört wie der neue Portier telefoniert: "Nein", sagt der Portier, "das haben wir nicht. Ganz bestimmt nicht. Und kriegen wir auch in den nächsten Tagen nicht." Da reisst der Chef ihm die Hörer aus der Hand und schreit in die Muschel: "Natürlich, das haben wir, und das werden wir auch morgen haben und wenn es nicht reicht, besorgen wir Neues." Und dann flüstert er dem Portier zu: "Man sagt nie zu den Gästen, dass etwas nicht da ist, sie Trottel! Was will der Mann überhaupt?" - "Er fragt, ob wir schlechtes Wetter haben."




Kunden verwandeln Wohnung in Bordell

Zwei Frauen haben in Stockholm für vier Wochen ein privates Apartment über Airbnb gemietet und es kurzerhand in ein temporäres Bordell umgewandelt. Die Eigentümer haben nach ihren vierwöchigen Ferien, während denen sie ihre Wohnung untervermietet hatten, einen Brief von der örtlichen Polizei erhalten. Darin war zu lesen, dass während ihrer Abwesenheit in ihrer Wohnung eine Razzia stattgefunden habe und zwei Callgirls beim «Ausüben von sexuellen Aktivitäten mit Kunden» erwischt worden seien. Die beiden Eigentümer fanden zudem einen Plastiksack mit benutzten Kondomen und weitere unappetitliche Sachen in ihrer Wohnung.




Sexy Camperin

Eine sexy Camperin, die zum ersten mal Urlaub auf einem Campingplatz macht, kommt an die Rezeption. Sie winkt dem Mitarbeiter zu und als der vor ihr steht, beugt sie sich verführerisch zu ihm hin und streicht ihm durch den Bart. "Sind Sie der Platzbetreiber?", fragt sie und tätschelt zärtlich seine Wange. "Eigentlich nicht", stammelt der Angestellte. "Können Sie ihn holen?", fragt sie und lässt ihre Hand durch sein Haar gleiten. "Leider nein", seufzt der Angestellte. "Können Sie dann etwas für mich tun?", säuselt sie und folgt mit ihren Fingern der Linie seiner Lippen. "Ich möchte eine Nachricht für den Platzbetreiber hinterlassen", sagt sie, lässt dabei einen Finger in seinen Mund gleiten, an dem er sanft lutscht. "Worum geht es denn?" "Sagen Sie ihm doch bitte, dass es auf der Damentoilette kein Klopapier, keine Seife und keine Handtücher mehr gibt."




Schlafstörung

Bei einem Hotelaufenthalt, in einem Fünf-Sterne-Haus in Abu Dhabi, ging im Zimmer nachts gegen 1 Uhr auf einmal die Tür auf und das Licht wurde eingeschaltet. Im Raum standen zwei Männer und guckten uns verwundert an, wir im Bett guckten ebenso verwundert zurück. Die beiden verliessen das Zimmer wieder, ohne ein Wort zu sagen. Die Hotelleitung erklärte uns, dass dieses wohl der Sicherheitsdienst gewesen sei, weil man im Sicherheitssystem eine Türöffnung eindeutig erkennen konnte und dass sich die Wachleute wohl in der Tür geirrt hätten. Nach einer interner Überprüfung stellte man aber verwundert fest, dass der Sicherheitsdienst ab 22 Uhr schon Feierabend gehabt hatte. Ein deutscher Hotelangestellter erzählte uns dann unter der Hand, dass wohl Mitglieder der Königsfamilie sich nachts mit ihrem Generalschlüssel Zimmer angucken wollten.




Bananenmilch gegen Verätzungen

Bei einem Urlaub in einem Familienhotel in Griechenland staunte man nicht schlecht, als der Hausmeister beim Hantieren mit den Schwimmbad-Chemikalien beobachtet wurde. Anstatt irgendeine Form von Messgefässen für die Schwimmbadchemie zu verwenden, kippte er sowohl Säure als auch Chlor und andere Substanzen direkt in den offenen Umwälzer des Schwimmbades. Der Umgang mit den leeren Kanistern war ebenso unglaublich: Sie wurden einfach inklusive Resten nahe dem Hotel auf einen Haufen geworfen. Zehn Minuten nach dieser haarsträubenden Aktion gab es aus Richtung des Kanisterhaufens einen sehr lauten Knall, gefolgt von weiteren Geräuschen der platzenden Plastikbehälter. Nach einigem weiteren Getöse - fast wie bei einem Feuerwerk - beruhigte sich die Lage langsam. Allerdings hatte der Hausmeister wohl einiges von dem ausströmenden Chlorgas eingeatmet und musste im Krankenhaus behandelt werden. Einige der Gäste erlitten zudem Atemwegsreizungen. Diesen wurden dann mit einer gratis Bananenmilch begegnet.




TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen














Booking.com


e-domizil Ferienhäuser und Wohnungnen weltweit








DB Bahn Fahrten suchen

   Nach oben

  Vorlesung Hotel-Scherze

   


   


   



TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen


   Nach oben

            Polen  Hotel-Restaurant Scherze


Rauchen

Hinweistafel im Restaurant: Wir haben nichts dagegen, wenn sie rauchen, aber bitte atmen sie nicht aus!




Regen

Beim Frühstück sagt die schwäbische Wirtin zum Gast: "Sieht nach Regen aus!" Darauf der Gast: "Ja, aber man merkt, dass es Kaffee sein soll."




Krümmel

Beim Frühstück krümelt Tom sehr. Sein halbes Brot liegt schon auf dem Boden. Meint seine Mama genervt: "Setz dich doch runter auf dem Boden, dann bist näher bei deiner zweiten Hälfte Brot."




Pianist

Der genervte Hotelgast fragt den Kellner: "Spielt der Pianist auch nach Wunsch?" - "Aber selbstverständlich, mein Herr." - "Gut, dann sagen Sie Ihm bitte, er soll ein Buch lesen, solange ich esse."




Sterben an Alkohol

Ein Gast sieht in einer Hotel-Gaststätte einen jungen Mann die dritte Flasche Bier trinken. Er geht zu ihm und sagt: "Junger Mann, wissen Sie nicht dass jährlich 50'000 Deutsche an Alkohol sterben?" "Was geht mich das an, ich bin ein schwedischer Tourist."




Traumhafte Aussicht

Ein Touristenpaar setzen sich in einem offenen Restaurant auf den Klippen mit traumhafter Sicht über die Bucht von Alcudia, Mallorca. Romantische Abendstimmung, die Sonne senkt sich gen Horizont. Sie unterhalten sich und halten die Speisekarten in den Händen. Sie: "Schatz, schau mal, ist das keine herrliche Aussicht hier?" Er: "Was interessiert mich die Aussicht. Ich will wissen, was auf den Teller kommt!"




Zimmerservice

Ein Mann sitzt im Hotelzimmer vor dem Fernseher. Da ruft die Frau aus dem Badezimmer: "Was machst Du?" Der Mann: "Du, die haben hier nicht mal ein Pornokanal!" Die Frau: "Du sollst jetzt auch kein Fernsehen gucken!" Darauf geht der Mann zur Minibar und meint: "Die Minibar ist auch leer!" Danach zum ungemachten Bett und ruft: "Die Bettwäsche, Puh, voll eklig! Also wenn hier alle Zimmer so aussehen, bleib ich keinen Tag länger." Die Frau schreiend aus dem Badezimmer: "Die Zimmer sehen alle so aus!" Sie kommt mit dem Putzzeug aus dem Badezimmer und sagt energisch: "Wenn Du langsam nicht anfängst zu arbeiten, ist das sowieso Dein letzter Tag beim Zimmerservice!"




Liege

Liegt ein Paar auf den Liegen am Pool. Da sagt die Frau: "Mann, ich muss mal!" Darauf der Mann: "Nein, das geht nicht." Die Frau fragend: "Warum denn nicht?" Der Mann: "Ich kann unmöglich alleine gegen die ganze Meute diese Liege verteidigen." Die Frau: "Du hast doch eine an der Klatsche. Welche Meute den? Die Leute sehen doch alle ganz normal aus." Der Mann: "Ja ja, das ist alles nur Tarnung. In dem Moment wo Du weg bist, fallen sie wie Geier über die Liege her, da helfen auch keine Handtücher." Die Frau: "Mensch Du bist echt nicht ganz dicht. Deine Paranoia versaut uns den ganzen Urlaub. " Der Mann: "Schatz, wir haben die besten Plätze am Pool, die können wir doch unmöglich einfach so aufgeben." Die Frau: "Jetzt hör mir mal gut zu! Wir sind jetzt seit 3 Tagen hier und wir haben es nicht einmal geschafft die Koffer hoch zu bringen!"




Zahlen

Gast zum Kellner: "Zahlen!" Kellner zum Gast: "Buchstaben."




Hörgerät

In einem alten Hotelrestaurant. "Kellner, das ist ja widerlich! In meinem Essen liegt ein Hörgerät!" Der Kellner: "Was haben sie gesagt?"




Möbel

Eine Freundin zur anderen: "Wir haben im Hilton einen Tisch bestellt." Sagt die andere: "So? Wir kaufen unsere Möbel immer im Versandhaus."




Gläser

Fragt die Barkeeper den Gast an der Hotelbar: "Ihr Glas ist leer. Wollen sie noch eins?" Der Hotelgast: "Was soll ich denn mit 2 leeren Gläsern?"




Austern

Zwei Freunde im Hotelrestaurant: "Was Beat, du bestellst dir zwei Dutzend Austern. Kannst du dir das leisten?" - "Wenn ich eine Perle finde schon."




Daumen

Der Hotelgast im Restaurant: "Herr Ober, Sie haben Ihren Daumen auf meinem Steak." Der Kellner: "Reine Vorsichtsmassnahme, damit es nicht noch einmal runterfällt."




Schwimmflügel

Der Hotelgast klagt empört: "Herr Ober, in meiner Suppe ertrinkt gerade eine Fliege!" Der Ober: "Und was erwarten sie da von mir? Soll ich der Fliege etwa Schwimmflügel reinwerfen?"




Salatsauce

Im Hotelrestaurant ruft der Gast: "Herr Ober, ich hätte noch gerne einen gemischten Salat." - "Italienisch oder französisch?" - "Ist mir doch egal, ich möchte ihn essen und nicht mit ihm plaudern."




Kalbsteak

Der Gast im Hotelrestaurant: "Herr Ober, das Kalbsteak ist aber zäh!" - "Mein Herr, ich garantiere Ihnen, das Tier ist noch vor drei Tagen hinter der Kuh hergelaufen." - "Aber bestimmt nicht nach Milch."




Hunger

Kommt der Hotelgast von seiner Wandertour zurück. Im Restaurant klagt er beim Hotelkellner: "Herr Ober, ich habe Appetit wie ein Wolf." Darauf der Hotelkellner: "Tut mir leid, aber Rotkäppchen bieten wir nicht an."




Gleicher Kindergarten

Zwei Männer sitzen an der Hotelbar. Sagt der eine zum anderen: "Du, Peter, der da nebenan mit dem Bart, war der nicht im gleichen Kindergarten wie wir beide?" Sagt Peter: "Kann nicht sein, bei uns hatte niemand einen Bart."




Schnecken

Der Gast im einem französischen Hotel-Restaurant: "Was können Sie mir denn heute empfehlen, Herr Ober?" - "Schnecken sind die Spezialität des Hauses." Darauf der Gast: "Ja, ich weiss. Ich bin gestern von einer bedient worden."




Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch im Hotel. "Können Sie gut kochen?", fragt der Hoteldirektor. "Jawohl, mein Herr, und zwar auf beiderlei Arten", antwortet der Koch. "Was heisst das?", fragt der Hoteldirektor. Koch: "Je nachdem, ob die Gäste wiederkommen sollen oder nicht."




Bestellung

Ein Tourist in Amerika bestellt im Hotelrestaurant: "Also, ich nehme das mit Käse überbackene Rinderhack-Medaillon in Teighülle und dazu frittierte Kartoffelstiftchen an einer würzigen Tomatensauce." Ruft der Kellner in die Küche: "Einmal Cheeseburger mit Pommes frites und Ketchup!"




Teigwarenstory

Herr Kravättli ging mit Frau Lasagne auf dem Hörnli spazieren. Plötzlich zog er sie in ein Gebüsch und zeigte ihr sein Spaghetti. Sie zeigte ihm ihr Müscheli und er bekam eine gehörige Makkaroni. Dann vernudelten sie sich und da sie keine Spirale drin hatte gab es bald darauf kleine Spätzli.




Manhatten

Ein Tourist geht in New York in eine Hotelbar und bestellt einen Manhattan. Der Barkeeper mixt einen Manhatten und schmeisst ein Stückchen Petersilie obendrauf. "Was soll das denn sein?" fragt der Tourist verwundert. Der Barkeeper: "Ihr Manhattan!" Tourist: "Nein, ich meine das Grünzeug hier!" Barkeeper: "Das ist der Central-Park."




Klimaanlage

Eine ältere Dame sitzt in ihrem Uraubs-Hotelrestaurant in Spanien und bittet den Kellner, die Klimaanlage schwächer zu stellen. Nach wenigen Minuten fächelt sie sich mit der Speisekarte Luft zu und ruft erneut den Kellner. "Wenn Sie jetzt die Klimaanlage bitte wieder etwas höher stellen könnten." - "Aber gern", antwortet der Kellner. Kaum fünf Minuten später: "Mich fröstelt, drehen Sie bitte die Anlage wieder runter." Ein Gast am Nebentisch winkt den Kellner zu sich: "Macht Sie das ewige Hin und Her eigentlich nicht nervös?" - "Keineswegs, mein Herr. Wir haben keine Klimaanlage."




Umtauschkurs

Eine Blondine besucht auf Mallorca mit ihrer Freundin ein Restaurant. Sie fragt die Kellnerin: "Können Sie mir 100 deutsche Euro in Spanische umtauschen?" Die Kellnerin wittert ihre Chance und sagt prompt: "Umtauschkurs 1 zu 2." Die Blondine: "Heisst das jetzt, dass ich Ihnen 1 Schein gebe und Sie mir zwei?" Die Kellnerin: "Nein, genau umgedreht." Die Blondine gibt Ihr also 200 Euro und nimmt freudestrahlend die 100 spanischen Euro entgegen. Als die Kellnerin weg ist, fragt die Freundin: "Hast Du dich nicht übers Ohr hauen lassen?" Darauf die Blondine: "Nein, wieso? Ich gab Ihr doch 200 italienische Euro."




Restaurant Fly

Kommt ein Paar in ein Restaurant, da werden Sie von der Kellnerin angesprochen: "Bevor Sie sich setzen, eine kleine Durchsage. Unser Koch war früher bei der Lufthansa, deswegen besteht er auf eine Einweisung. 'Guten Abend meine Damen und Herren. Good evening Ladies and Gentleman. Unser Koch Luigi Wöhler und seine Crew begrüssen Sie recht herzlich im Restaurant Fly. Vor dem Beginn der Mahlzeiten möchten ich Sie bitten, Ihre elektronischen Geräte auszuschalten und die Servietten anzulegen. Sollte Ihr Essen durch Salmonellen oder Kolibakterien verseucht sein, benutzen Sie bitte die Tüten die unter Ihren Stühlen angebracht sind. Sollten Sie mit unserem Service nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte an unseren Oberkellner, der wird keine Zeit und Mühe scheuen sich mit ganzer Aufmerksamkeit um Sie zu kümmern. Und jetzt wünsche ich Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Restaurant.' Bitte folgen Sie mir."Als die Gäste an ihrem Tisch mit Flugzeugbestuhlung Platz genommen haben, ertönt es aus den Lautsprechern: "Meine Damen und Herren hier spricht Ihr Chefkoch Luigi Wöhler. Wir erreichen heute eine Gartemperatur von 120 Grad. Ihr Essen landet auf Ihrem Tisch in 25 Minuten. Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit."




Tomaten aus

Ein Gast im Hotel fragt den Kellner: "Sind die Tomaten aus Spanien oder Holland?" - "Wieso? Wollen Sie sie essen oder sich mit ihnen unterhalten?"




Touristenkaviar

Gast im Hotelrestaurant: "Herr Ober, auf der Karte steht Touristenkaviar. Was ist den das?" Ober: "Eine Schüssel Reis und eine schwarze Sonnenbrille."




Geduldig

"Jetzt warte ich schon eine Stunde auf mein Essen!", beklagt sich der Gast beim Kellner. Der klopft dem Gast freundlich auf die Schulter und sagt: "Wie leicht wäre unser Beruf, wenn alle so geduldig wären wie Sie."




Suppe

"Mein Teller ist ganz feucht", beschwerte sich der Reisende im Luxushotel. "Sei doch ruhig", flüsterte seine Frau, "das ist doch schon die Suppe."




Forelle Blau

"Möchten Sie die Forelle blau essen?", fragt der Ober im Hotelrestaurant. "Nein", erwidert der Gast, "servieren Sie erst den Fisch und dann die Getränke!"




Essen bestellen

Der Hotelgast im Hotelrestaurant: "Herr Ober, das ist unerhört. Ich bestelle jetzt zum vierten mal mein Essen bei Ihnen!" - "Freut mich dass es Ihnen bei uns so gut schmeckt!"




Huhn

Der Gast in der ländlichen Pension frühstückt. Da streicht plötzlich ein gackerndes Huhn um ihn herum. "Hau ab, blödes Vieh", sagt der Gast, "sonst bestelle ich dich zu Abendessen."




Intelligenztrunk

Der Barkeeper in der Hotelbar bietet einem Touristen einen Intelligenztrunk für 10 Euro an. Der Tourist trinkt ihn und stellt fest: "Das ist ja nur Wasser!" Der Wirt: "Sehen Sie, er wirkt schon."




Austern

Der Urlauber meint gross: "Ich möchte bitte ein Dutzend Austern." "Grosse oder kleine?", frage der Ober. "Das müssen Sie besser wissen", erwidert der Gast. "Ich habe Kragenweite fünfzig."




Schnitzel

Winkt ein Hotelgast im Restaurant dem Kellner: "Herr Ober, ich habe jetzt schon zehnmal ein Schnitzel bestellt." - "Ja, bei so grossen Mengen dauert es eben ein bisschen länger, mein Herr."




Muster auf Butter

Der Frühstücksgast anerkennend zum Kellner: "Das Muster auf der Butter ist heute aber besonders hübsch!" "Nicht wahr antwortet der Kellner stolz. Das habe ich auch mit meinem Taschenkamm gemacht."




Essen

In einem Urlaubsrestaurant: "Herr Ober, bringen Sie mir bitte das Essen, das Sie dem Herrn am Nachbartisch serviert haben." "Bedaure, mein Herr, aber ich glaube nicht, dass er sich das Essen wegnehmen lässt."




Wein

Ein Tourist in einem Restaurant in Paris wurde gefragt: "Tja, mein Lieber, was sagen Sie zu diesem Wein?" "Hm... tja... ein bisschen Öl dran, und dann einen frischen Salat hinein - ich muss sagen, gar nicht schlecht."




Honig

Der Sommerfrischler nahm das erste Frühstück in der Pension ein. Die Pensionsmutter setzt ihm zum Kaffee eine winzig kleine Schälchen Honig vor. "Ach, sieh da", wendet er sich an die Dame, "eine Biene halten Sie sich also auch?"




Soda oder Whisky

An der Hotelbar fragt der Gast: "Barkeeper, sagen Sie mal, was füllen Sie eigentlich zuerst ins Glas, den Whisky oder das Sodawasser?" Darauf der Barkeeper: "Den Whisky selbstverständlich!" "Na dann habe ich ja noch eine Chance ihn zu finden."




Essenszeiten

Die Essenszeiten in einem Ferienhotel: Frühstück von 8 bis 11 Uhr, Mittagessen von 11 bis 15 Uhr, Kaffee von 15 bis 18 Uhr, Abendessen von 18 Uhr bis Mitternacht. Darauf meint ein Gast: "Zu blöd, ich wäre so gern einmal an den Strand gegegangen."




Kaffee

Morgens beim Frühstück in einem Hotel sitzt ein junger Mann mit weissem Hemd an seinem Tisch. Die polnische Kellnerin kommt zu ihm und fragt mit gebrochenem Deutsch: "Was trinken Sie gerne?" Mann: "Bier. Aber ich hätte jetzt gerne einen Kaffee."




Frühstück Bestllung

Der Urlauber in einem kleinen Hotel: "Bitte, ich möchte zwei Eier, eines steinhart, das andere roh, einen verkohlten Toast und eine lauwarme Brühe, die Kaffee heisst." "Ich weiss nicht, ob sich das machen lässt," gibt der Kellner zu bedenken. "Aber wieso, gestern ging es doch auch."




Gemahle

Ein elegantes junges Paar speist im Nobelrestaurant von ihrem Hotel. Da tritt der Chefkellner an den Tisch und wendet sich dezent an die Dame: "Ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, dass Ihr Herr Gemahl soeben unter den Tisch gerutscht ist?" - "Da sind Sie einem Denkfehler aufgesessen, Herr Ober, mein Gemahl ist nämlich soeben zur Tür hereingekommen."




Verpflegung

"Wie war's denn beim Wintersport?", wird Peter gefragt. Das Skigelände war grossartig, aber die Verpflegung.", sagt Peter bekümmert. "Ich wohnte bei einem Bauern oben am Hang. Am ersten Tag gingen drei Hühner ein. Da gab's tagelang nur Brathuhn. Dann verendete ein Kalb. Die halbe Woche fütterte man mich mit Kalbfleisch. Schliesslich wurde die Grossmutter krank, da bekam ich's mit der Angst und haute ab!"




Schon zahlen

In einer Hotelbar kurz vor 1 Uhr in der Früh. Plötzlich kommt noch ein Gast in die Bar und will noch was trinken. Der Kellner gibt noch das Getränk aus und möchte gleich abkassieren, da die Bar um 1 Uhr schliesst. Da fragt der Gast: "Wie? Jetzt schon zahlen? Ich bin doch gerade erst gekommen?" Kellner ganz trocken: "Ja das sag ich auch immer zu den Frauen. Zahlen muss ich trotzdem. Das macht dann 3 Euro bitte."




Hotelbar

Beim Hotelportier läutet das Telefon. "Entschuldigen Sie, wann macht bei Ihnen die Bar auf?" "Um neunzehn Uhr", erwidert der Portier. Zwei Stunden, inzwischen schon ein bisschen angeheitert erkundigt sich der Anrufer wieder, wann die Bar aufmache. Und einige Stunden später ruft er noch einmal an, diesmal in volltrunkenem zustand, wann endlich die Bar aufmache. Der Portier antwortet ziemlich ungeduldig: "Um neunzehn Uhr. Können Sie denn nicht abwarten, bis sie in die Bar hinein können?" "Was heisst hier hinein, ich will hier raus!"




Früher gewesen

In einem Pariser Hotelrestaurant. Geheimnisvoll flüsternd erklärt der Garcon einem Gast aus Deutschland: "Sie müssen wissen, dass unser Portier früher Kosakenoberst gewesen ist!" Der Gast staunt und schweigt. "Sie müssen auch wissen, dass unser Kellner ein ehemaliger russischer Grossfürst ist!" Der Gast staunt ein zweites Mal. "Tja", fährt der Garcon fort, "und unsere Toilettenfrau ist eine Nichte des letzten Zaren." Darauf der Gast aus Deutschland, mit dem Finger auf seinen Zwergpinscher weisend: "Damit Sie klarsehen: Der da war früher einmal ein Bernhardiner!"




Äuf dem Teller

Sitzt ein Tourist in Spanien in einem Restaurant und schaut seinem Gegenüber auf den Teller, der mit etwas sehr grossem bedeckt ist. Er fragt dann nach einiger Zeit: "Was haben Sie da eigentlich auf dem Teller?" Antwortet der Andere: "Das sind Stierhoden. Eine Delikatesse!" Nach einem kurzen Gespräch arrangiert der Andere, dass der Mann nach dem nächsten Stierkampf auch einmal die Hoden bekommt. Als es soweit ist, kommt der Kellner mit einem grossen Teller, auf dem jedoch nur zwei kleine Hoden liegen. Da fragt der Mann den Kellner: "Was soll das denn? Warum sind die Hoden denn so klein?" Antwortet der Kellner: "Dieses Mal hat der Stier gewonnen!"




TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen














Booking.com


e-domizil Ferienhäuser und Wohnungnen weltweit








DB Bahn Fahrten suchen

   Nach oben

TravelJokes.net - Humor, Scherze und Witze rund ums Reisen





Sie kennen einen guten Witz oder Scherz der mit Reisen zu tun hat, dann senden Sie uns diesen.
Es können auch lustige Bilder sein. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für die Inhalte zu extern verlinkten Webseiten nicht verantwortlich sind!
-Änderungen vorbehalten!          © Powered by Die Internet Reiseportale